Die wichtigste Zutat für Deinen Business-Erfolg


Das Kochrezept für Deinen erfolgreichen Business-Start hat so einige Zutaten. Wie in jedem Rezept gibt es aber eine Zutat, ohne die alles nichts ist:

Deine Klarheit über Dein Warum, Deine Vision.

Du lernst, warum dies so unverzichtbar ist, und bekommst meine ganz konkrete Anleitung hin zu Deiner Vision. Und als Extra: Meine Vorlagen für die besten Fragen und ein easy peasy Vision Board.


Du willst lieber hören statt lesen?! Voilà:




Business-Vision?


Boa, das klingt so ausgelaugt. Ich erinnere mich an endlose Workshops in meiner Corporate-Karriere, in denen wir uns künstlich "Leitbilder" aus den Fingern saugen mussten, die danach alle wieder vergaßen.


3 Gründe für ein starkes Warum


1. Fokus


Wer eine klare Vision vor Augen hat, arbeitet viel fokussierter, effizienter und zielgerichteter. Das ist die Superpower unseres Unterbewusstseins. Sowohl tägliche To-Dos als auch Entscheidungen fallen viel leichter und tragen viel mehr zu dem bei, was Dir und Deinem Business eigentlich gut tut.


Ablenkungen im Daily Business sind sooo verführerisch. Schnell mal hier in Social Media versinken, einfach mal da auf die Idee einer Kollegin einsteigen. Du kennst sicherlich die Eisenhower-Matrix:

Die meisten Menschen erledigen, was dringend und wichtig ist - aber ohne eine klare Business-Vision tendieren wir natürlicherweise dazu, das zu tun, was dringend ist. Warum? Weil die Erledigung "dringender" Aufgaben, vor allem für andere Menschen, Hormone freisetzt, die sich nach Belohnung und Befriedigung anfühlen.


Blöd, wenn dabei das wirklich Wichtige liegen bleibt. Wer eine klare Vision hat und sich täglich damit verbindet, erreicht Ziele schneller, leichter und effizienter. Kennst Du die Studie von Dr. Gail Matthews? Sie erwies, dass wir langfristige Ziele mit 42% höherer Wahrscheinlichkeit erreichen, wenn wir sie täglich aufschreiben.


Also: Vision -> Ziele notieren -> Erfolg.


2. Anker


Deine Vision trägt Dich in schlechten Zeiten - und so leid es mir tut zu sagen, diese gehören im Business dazu. Du wirst Rückschläge erleben und immer wieder an den Punkt kommen, wo Du Dich fragst, ob das alles überhaupt Sinn macht und sein soll.


Hier ist ein klares Warum Gold wert. In Sekundenschnelle kommst Du von Deiner Opferhaltung zurück in die Roller der Gestalterin.

Du bist Business Lady, Du bist Unternehmerin. Du lernst aus Rückschlägen und gehst weiter. Weil Du weißt, warum und wohin. Weil Deine Vision Dich trägt.


3. Positionierung


Nicht zuletzt ist Dein Warum und Deine Business-Vision Teil Deiner einzigartigen Positionierung. Zum Thema Positionierung kommen wir noch in einigen Podcastfolgen, denn gerade für uns Expertinnen im ganzheitlichen Bereich ist sie speziell - und gleichzeitig so entscheidend wichtig für unseren Business-Erfolg.

Deshalb ist sie zentraler Bestandteil meines Kurses Business Elements.


Warum ist Dein Warum Teil Deiner Positionierung?!

Überleg mal: Wenn Du Dir eine Mentorin, eine Beraterin, einen Coach suchst und weißt, dass jemand ähnliche Werte, Ziele und Visionen hat wie Du - hat diese Person dann nicht bessere Karten, dass Du ihre Kundin wirst?


Dein Warum hat Strahlkraft! Du ziehst automatisch Kunden, Kooperationspartner und generell Menschen an, die zu Dir und Deiner Vision passen - wenn Dir Deine Vision klar ist.


Das führt zu viel mehr Freude, Erfolgen und tollen Kundenstimmen.


3 Schritte zu Deiner Vision


1. Auskotzen!


Wir starten mit einer etwas ungewöhnlichen Übung:

Kotze Dich mal so richtig aus.

  • Was nervt Dich total... in der Welt, in Deiner Branche?

  • Was findest Du ungerecht?

  • Was macht Dich

  • wütend?

  • traurig?

  • angeekelt?

  • frustriert?

  • enttäuscht?

  • ...

  • Wenn du etwas sofort ändern könntest, was wäre es?

Nimm Dir einmal die Zeit und schreib alles runter.


2. Ins Gegenteil verkehren


Weiter geht's.

  • Was wünscht Du Dir stattdessen?

  • Was wünscht Du Dir?

  • Wem willst Du Gutes tun?

  • Was willst Du Gutes tun?

  • Was willst Du hinterlassen?

  • Wofür willst Du eine Inspiration sein?

Geh tief rein und träume groß. Und klein. Alles, was kommt, ist richtig.


3. Dein Wunsch-Leben und -Business


Jetzt darf es persönlich werden. Diese Übung ist ganz besonders wichtig, um im Business in die Rolle der Gestalterin, der wahren Unternehmerin zu kommen.


Mach Dir bewusst: Als Selbständige gestaltest Du Dein Business. Du und niemand sonst entscheidet, wie, wann, wo, mit wem Du arbeitest. Du darfst Dir das aussuchen. Ehrlich!


Wie sieht Dein Traum-Business aus? Wünsch Dir was!

  • Worauf willst Du stolz sein?

  • Wie willst Du arbeiten? Wie nicht?

  • Mit wem? Mit wem nicht?

  • Wo und wann? Wo und wann nicht?

Male Dir Deinen Traum-Tag so detailliert wie möglich aus. Wie würdest Du leben, wenn Du erfolgreiche, strahlende Unternehmerin bist? Ein echtes Vorbild für andere? Glücklich und erfüllt? Wie wäre das?


Deine Business-Vision


Wie fühlst Du Dich jetzt?

Möchtest Du diese Vision leben?

Dann empfehle ich Dir Folgendes:


1. Vision Board


Oh nee, muss ich jetzt schnippeln und kleben?! Nope. Da ich so eine richtige Pitta-Ungedulds-Bombe bin, hab ich eine viel coolere Lösung für Dich: Meine Canva-Vision-Board-Vorlage:


Falls Du noch nicht mit Canva arbeitest, solltest Du das schleunigst ändern. Du kannst dort gratis wundervolle Grafiken erstellen. Unter anderem Dein Vision Board - einfach indem Du Deine persönlichen Bilder und Grafiken hinzufügst und Deine Business- und Lebens-Vision in Bildern und Worten darstellst.


Mach Dir ein oder mehrere Vision Boards, drucke sie aus und hänge sie dort hin, wo Du sie häufig siehst. Dein Unterbewusstsein nimmt alles wahr und hilft soooo stark, um es wahr zu machen!


Du kannst sie auch als Bildschirmhintergrund, Bildschirmschoner oder Reminder auf dem Handy nutzen - Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!


2. Worte und Gefühle


Noch wirksamer ist Deine Vision, wenn Du Dich täglich in Form von Worten und Gefühlen mit ihr verbindest. Einfach zwischendurch. Spüre rein.

  • Was fühlst Du in Deinem Körper?

  • Ist da ein Kribbeln?

  • Lächelst Du?

  • Ist da Freude? Leichtigkeit? Stolz? Liebe?

  • Kannst Du es mit einem Wort beschreiben?

  • Mit einer Farbe?

  • Mit einer Bewegung?!


Je plastischer und je öfter Du Deine Vision ins Jetzt holst, desto schneller kommst Du dort an. Versprochen.


3. Bewusste Ausrichtung


Du hast eine Entscheidung zu treffen? Geh in Deine Vision. Und entscheide aus der Sicht Deiner zukünftigen Version, die schon dort angekommen ist.


Deine Vision erneuern


Genau wie Werte, Ziele und das Leben an sich ist Deine Vision dynamisch. Sie wird, darf und soll sich verändern. Das gehört dazu.


Ich persönlich nehme mir mindestens einmal im Quartal Zeit, sie neu zu definieren. Dafür habe ich feste Termine in meinem Kalender.


Genau das empfehle ich Dir auch.

Und Du darfst jedes Mal meine Vorlagen dafür nutzen.


Und danach?!


Hast Du Dir eigentlich schon meine gratis ultimative Checkliste für den Business-Start geholt?! Wenn nicht, ist es aber Zeit. Sie zeigt Dir, was Du wirklich brauchst für ein erfolgreiches Business als Ayurveda-, Gesundheits- oder Ernährungs-Expertin - und was nicht.


Alle Infos hier.


Sharing is caring!


Welche Deiner Kolleginnen braucht diesen Artikel?! Teile ihn - so machst Du mir eine große Freude!


Start-Aktion!


Wenn Du bis zum 15.09. meinen Podcast


  • positiv bewertest und kommentierst

  • in Deiner Insta-Story teilst und mich verlinkst

  • in einem Insta- oder Facebook-Beitrag teilst und mich verlinkst

  • sonstwo öffentlich weiter empfiehlst, so dass ich es mit bekomme...

kommst Du in meinen Lostopf! Zu gewinnen gibt es unter anderem


  • Ayurveda-Magazine

  • Ayurveda-Kräuter

  • Duftmischungen

  • einen Platz im Hormonyoga-Kurs

... und so einiges mehr.


Du findest den Podcast auf allen gängigen Plattformen: