3 Wege, mit Ayurveda mehr zu erreichen und mehr zu verdienen

Eigentlich ist Business ganz einfach. Je mehr Menschen Du hilfst, je mehr Du inspirierst und bewegst und bewirkst, desto mehr kommt zu Dir zurück - auch in Form von Geld.


Deine einzige Begrenzung ist Zeit. Du hast wie wir alle nur 24 Stunden pro Tag, und selbst wenn Du eine Beratung nach der anderen durchführst, kannst Du damit einfach immer nur einer Person zu einem Zeitpunkt helfen.


Zeit ist Deine wichtigste Ressource

Abgesehen davon, dass 1:1-Arbeit auf natürliche Art und Weise durch die Zeit begrenzt ist, kann dieses Business-Modell auch anstrengend sein.

Vielleicht bist Du auch eine introvertierte und/oder sensible Person wie ich, die gerne mit Menschen arbeitet und dann alleine beim kreativen Arbeiten wieder Energie tankt.


Vielleicht möchtest Du Dich auch gerade deswegen selbständig machen, weil Du mehr Zeit in der Natur oder mit Deiner Familie verbringen möchtest. Oder Du startest wie ich damals Dein Business neben einer Festanstellung und hast einfach gar nicht so viel Zeit zur Verfügung!


Mir war von Anfang an klar, dass ich nicht mehr als eine, maximal zwei Coaching-Einheiten pro Tag geben möchte. Ich bin in der Zusammenarbeit mit Menschen super präsent und ziehe mich danach zurück und erschaffe im Hintergrund meine gratis und kostenpflichtigen Angebote.


Gleichzeitig will ich mit den Einnahmen aus meinem Business wirklich in Fülle leben - denn dann kann ich diese Fülle auch wieder weiter geben. Aus dem Mangel heraus Menschen beraten und Kunden akquirieren ist keine gute Idee - Menschen spüren das.


Skalierbare Angebote für Ayurveda-Expertinnen


Die Lösung dafür sind skalierbare Produkte. Skalierbar bedeutet hier, dass Du mehr Menschen helfen kannst, ohne dafür mehr Zeit aufzuwenden. Und das ist so so wertvoll. Für Dich und für Deine Kunden.


Ja aber geht das mit so einem Thema wie Ayurveda überhaupt? Ich dachte anfangs, das wird schwierig, denn eine der großen Stärken des Ayurveda ist ja die Individualität. Dass wir jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit betrachten und beraten.


Das ist richtig, und das kannst Du weiterhin tun. UND Du kannst Angebote kreieren, die Menschen helfen, ohne dass Du dafür präsent sein musst.


Ich stelle Dir hier drei Arten von skalierbaren Angeboten vor, die sich für uns als Ayurveda-Expertinnen besonders gut eignen.



Dieser Artikel ist Teil meiner Ayurveda-Audio-Challenge. Falls Du noch nicht dafür anmeldet bist, hole das am besten direkt über diesen Link nach, denn dann bekommst Du das Workbook zu dieser Folge per Mail.


Die Audio-Version dieses Artikels findest Du hier.


Workshops als geniales Ayurveda-Angebot


Der erste Typ sind Workshops. Workshops sind Gruppenveranstaltungen, in denen Du Wissen vermittelst und Dein Publikum auch aktiv mitarbeitet. Also Du machst nicht nur Frontalunterricht, sondern auch Übungen, und Du bindest Deine Teilnehmer aktiv mit ein.


Dadurch lernen sie Dich kennen - Workshops sind also ein ideales Kennenlernprodukt - und Du lernst auch noch besser zu verstehen, was eigentlich die Probleme und Wünsche Deiner Zielgruppe sind.


Wie Du Workshops konzipierst, zeige ich Dir unter anderem in meinem Kurs "Dein eigener Onlinekurs", denn Workshops kannst Du sowohl offline als auch online durchführen. Du kannst sie nach ein paar Runden sogar aufzeichnen und automatisiert verkaufen.


Workshops kannst Du preislich eher günstig gestalten, da Du ja mehrere Teilnehmer auf einmal hast beziehungsweise nur noch die Aufzeichnung und das Begleitmaterial heraus gibst, und das ist natürlich super schick.


Ayurveda-Onlinekurse


Das führt uns zum zweiten Typ von skalierbaren Angeboten, nämlich reinen Onlinekursen. Früher oder später solltest Du auf jeden Fall kleine Onlinekurse haben. Alleine schon als Ergänzung zu Deinem 1:1-Coaching, um das noch wertvoller und effektiver zu machen.


Überleg mal, es gibt so viele Grundlagen, die Du jedem immer wieder erzählst. Dabei geht so viel Zeit drauf, in der Du tatsächlich individuell beraten könntest! Stattdessen kannst Du das Material schon vorher geben und dem Kunden damit noch intensiver helfen.

Auch das ist eine Art von Skalierung!


Wenn Du sie einmal erstellt hast und ein gutes Verkaufskonzept hast, bringen Dir Onlinekurse immer wieder Einnahmen, ohne dass Du dafür Zeit oder Energie aufwenden musst. Und nein, das ist nicht unethisch - Du hilfst dem Käufer ja in diesem Moment.


Gruppenprogramme - ein echter Business-Boost


Gruppenprogramme sind der dritte Typ von skalierbaren Angeboten. Ich liebe Gruppenprogramme. Sie sind sozusagen eine Kombination aus Onlinekurs und Workshop, allerdings über längere Zeit hinweg. Du stellst Lernmaterialien in Form von Online-Inhalten zur Verfügung, und Du triffst Dich regelmäßig mit Deiner Gruppe zu Live-Meetings. Die können Workshop-Charakter haben oder eher Gruppencoachings oder Q&A-Sessions sein.



Gruppenprogramme über längere Zeiträume hinweg sind oft sogar noch effektiver als Einzelberatungen, da die Gruppe an sich einen großen Mehrwert bietet. Deine Teilnehmer können sich untereinander austauschen, motivieren, stärken, inspirieren... und das ist so unglaublich wertvoll.


In meinem Gruppenprogramm Business Elements entstehen oft regelrechte Freundschaften. Und egal, ob es um Business-Aufbau oder den Aufbau einer gesunden Lebensweise geht: die Menschen in Deiner Umgebung solltest Du immer sehr gezielt wählen.


Mit Gruppenprogrammen kannst Du also richtig viel bewirken und richtig gut verdienen. Die Anleitung dazu findest Du in meinem Kurs "Dein eigener Onlinekurs".


Finde Dein nächstes skalierbares Produkt!


So, welche Art von skalierbarem Produkt ist nun für Dich ideal? Alle sind sinnvoll, aber Du solltest entscheiden, welches für Dich das nächste ist. Dazu habe ich Dir eine Art von Entscheidungsbaum gebastelt, den Du im Workbook zur heutigen Folge der Ayurveda Audio Challenge findest.


Du kannst Dich hier dafür anmelden, dann bekommst Du alle Folgen und alle Unterlagen per Mail.


Und wow, damit sind wir schon am Ende der Challenge. Hier nochmal eine Zusammenfassung für Dich.


  1. In der ersten Folge hast Du einen ehrlichen Blick auf Deine Angebote geworfen, die einfach das A und O für Deinen Business-Erfolg sind.

  2. In der zweiten Folge hast Du herausgefunden, welche Lösung Du für Menschen bist - denn Menschen kaufen Lösungen, keine Produkte.

  3. Dann ging es um den ersten Schritt hin zu einem nachhaltigen Ayurveda-Business - Deine Coaching-Pakete.

  4. In der vierten Folge haben wir Deine Kundenreise skizziert, also geklärt, wie Du Menschen Schritt für Schritt durch Deine Angebots-Pyramide leitest. Das ist absolut zentral und wird oft falsch gemacht.

  5. Und heute hast Du das entscheidende Thema Skalierbarkeit verstanden und kannst nun mithilfe des Workbooks herausfinden, wie Du mit Ayurveda mehr bewirken und mehr verdienen kannst. Und wenn Du Lust hast, erstelle Deinen eigenen Onlinekurs!


Danke, dass Du da bist und Deinen Zauber in die Welt bringst.

Danke für Deinen Mut, Deine Kraft und Deine Klarheit.

Zusammen können wir Großes bewirken und ein wunderschönes Leben kreieren, für uns und für unsere Kunden.


Geh Deinen Weg und lebe Deine Berufung - denn Du bist einzigartig, und die Welt braucht Dich.


Alles Liebe,

Deine Anne

3-Schritte-Plan für Deine profitable Ayurveda-Business-Idee hier für 0 Euro herunterladen: Link!